Kalkulation und Pricing im digitalen Energievertrieb

Dauer
Startdatum und Ort
Logo von ene't campus

Benötigen Sie weitere Informationen? Weitere Details finden Sie auf der Website des Anbieters.

Startdaten und Startorte

relexa hotel Airport Düsseldorf-Ratingen
21. Mär 2019 bis 22. Mär 2019
Hotel Gloria Stuttgart
16. Sep 2019 bis 17. Sep 2019

Beschreibung

Mit dem Aufkommen von Vergleichsportalen und dem Vertrieb über Internetshops ist auch die Preiskalkulation im Energievertrieb deutlich komplexer geworden. Es ist nicht mehr klar, wo, mit welchen Produkten und vor allem zu welchem Preis angeboten werden soll, damit sich der gewünschte Vertriebserfolg zeigt. Und ein Preis pro kWh reicht längst nicht mehr für ein wettbewerbsfähiges Angebot. Außerdem kommen heute noch Boni in einer Höhe von mehreren Jahresdeckungsbeiträgen hinzu, ohne die viele Kunden nicht mehr zu gewinnen sind. Das alles erfordert eine sehr genaue Kalkulation, die zugleich so komplex ist wie nie zuvor.

Das weitere Voranschreiten der Digitalisierung wird die Chancen für eine g…

Gesamte Beschreibung lesen

Frequently asked questions

Es gibt noch keine häufig gestellte Fragen.  

Mit dem Aufkommen von Vergleichsportalen und dem Vertrieb über Internetshops ist auch die Preiskalkulation im Energievertrieb deutlich komplexer geworden. Es ist nicht mehr klar, wo, mit welchen Produkten und vor allem zu welchem Preis angeboten werden soll, damit sich der gewünschte Vertriebserfolg zeigt. Und ein Preis pro kWh reicht längst nicht mehr für ein wettbewerbsfähiges Angebot. Außerdem kommen heute noch Boni in einer Höhe von mehreren Jahresdeckungsbeiträgen hinzu, ohne die viele Kunden nicht mehr zu gewinnen sind. Das alles erfordert eine sehr genaue Kalkulation, die zugleich so komplex ist wie nie zuvor.

Das weitere Voranschreiten der Digitalisierung wird die Chancen für eine genauere Preiskalkulation erheblich steigern. Zukünftige Erträge von Neukunden lassen sich genauer kalkulieren, mit dem Aufkommen von Chatbots lassen sich individuelle Vertriebssituationen automatisieren und Preismodelle werden möglich, die besser auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind. So kommen aktuell Paket- und Flatratemodelle auf den Markt und im Zuge des Smart Meter Rollouts besteht ein großes Interesse daran, den Nutzen der Smart Meter auch für Kunden greifbar zu machen.

Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen des Seminars zunächst verschiedene Aspekte der Digitalisierung im Energievertrieb beleuchtet. Anschließend werden die wichtigsten Punkte der Preiskalkulation (Kosten, Preis, Menge) mit Blick auf Digitalisierung und Automatisierung betrachtet. Zum Abschluss wird die Kalkulation neuerer Abrechnungsmodelle, wie Paketpreise und lastvariable Tarife, erläutert. Am Ende des Seminars sind Sie mit attraktiven Preismodellen, Preisen und Boni profitabel aufgestellt, wettbewerbsfähig und damit bestens gerüstet für den digitalen Energievertrieb.

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie Erfahrung mit diesem Veranstaltung? Schreiben Sie jetzt eine Bewertung und helfen Sie Anderen dabei die richtige Weiterbildung zu wählen. Als Dankeschön spenden wir € 1,00 an Stiftung Edukans.

Es gibt noch keine häufig gestellte Fragen.